Firmenhistorie – Längst kein Baby mehr…

1984 – unter der Leitung von Hermine Freitag, die bereits jahrzehntelange Branchenerfahrung aufwies, wird das 400 m² große Baby-Studio als Fachabteilung im Einrichtungshaus Möbel Wehnen eröffnet. Im Sortiment befindet sich alles fürs Kind, Baby-Erstausstattung, Kinderwagen und Kinderzimmer.

Ende 1988 – wird die eigenständige Baby-Studio Wehnen GmbH mit den Geschäftsführern Hermine Freitag und Werner Wehnen gegründet. Aufgrund des großen Bekanntheitsgrades wird von der IHK der Name Baby-Studio Wehnen GmbH exklusiv geschützt und die Verkaufsfläche auf 650 m² vergrößert.

14.06.1994 – das Baby-Studio zieht in die heutigen Verkaufsräume im Pastoratshof 33 ein. Die Größe des Studios wird auf 1.200 m² erweitert.

1996 – Ellen Hegger, Tochter von Werner Wehnen, tritt in die  Geschäftsführung ein. Sie ist ausgebildete Betriebswirtin im Fachbereich Möbelhandel. Die Ausstellung wird um weitere 300 m² erweitert.

2001 – Ellen Wehnen, die Schwiegertochter von Werner Wehnen tritt in die Geschäftsführung ein. Sie ist Diplom Kauffrau mit dem Schwerpunkt Marketing.

2007 – die Verkaufsräume werden einem Komplett-Umbau vollzogen. Zudem ziehen Marken wie Coppenrath, Sterntaler, Haba, Sigikid, Ravensburger und Vedes in das Sortiment des Baby-Studios ein.

Anfang 2014 – im Baby-Studio Wehnen wird die Baby- und Kleinkinder Textilabteilung umgebaut und neugestaltet. Hier stehen von nun an die brandneuen Kollektionen von s.Oliver, Steiff, Sterntaler und Feetje bis Größe 92 für die kleinen Kunden bereit. Das große und bekannte Fachgeschäft für Babyausstattung am Niederrhein bietet seinen Kunden ein breites Warensortiment und selbstverständlich immer die aktuellsten Produkte. Weit mehr als 150 Kinderwagen – von Bugaboo, Teutonia, Hartan, ABC-Design, Hesba Joolz ,Emmaljunga, TFK, Baby Plus und anderen mehr – sind ständig in der Ausstellung und die Kunden können aus über 1.000 Varianten wählen. Die Gründerin Hermine Freitag ist nach wie vor noch fast jeden Tag im Geschäft und muß um die Zukunft nicht bange sein, da Ihre beide Nichten schon teilweise seit Jahrzehnten mit in der Geschäftsleitung sind.

Impressionen Neueröffnung 1984

Impressionen Ausstellung 2003